Entleerung & Entsorgung

Hier erfahren Sie alles über die Entleerung unserer TROBOLO® Trenntoiletten und die Entsorgung der Toilettenabfälle.
Entleerung&Reinigung_Wissenswertes
Entleerung_Reinigung_Trenntoilette_innenleben

Die Entleerung des TROBOLO®

Die Entleerung eines TROBOLO® ist in wenigen Handgriffen erledigt und erfolgt ohne mit den Ausscheidungen in Berührung zu kommen.

Der Flüssigkeitsbehälter kann ganz einfach von oben aus der Toilette entnommen und luft- und flüssigkeitsdicht verschlossen werden.

Der Feststoffbehälter ist mit einem Inlay bestückt, welches das Innere des Feststoffbehälters vor Verunreinigung schützt. Für die Entleerung nehmen Sie den Feststoffbehälter ebenfalls von oben aus der Trenntoilette. Dieser ist durch den beiliegenden Verschluss luft- und flüssigkeitsdicht verschließbar.

Anschließend können die Behälter je nach Situation auf dem eigenen Grundstück oder auch über längere Strecken zum Entleerungsort transportiert werden.

Wie oft muss ich das TROBOLO® entleeren?

Dank des TROBOLO®-Trennsystems ist die Entleerung eines TROBOLO® seltener als bei einer konventionellen Kompost- oder Humustoilette erforderlich. Das liegt darin begründet, dass bei einer Trockentoilette mit Sammelbehälter, in dem der menschliche Urin gemeinsam mit den Fäzes aufgefangen wird, wie dies bei einer Kompost- oder Humustoilette der Fall ist, dieser durch Einstreu gebunden werden muss. Durchschnittlich fallen pro Person ca. 550 Liter Urin und 60 Liter Fäzes pro Jahr an.

Das TROBOLO®-Trennsystem fängt den Urin in einem separaten Behälter auf, wo er nicht mit Einstreu gebunden werden muss. Lediglich auf die festen Ausscheidungen wird nach jedem defäkieren etwa 250ml Einstreu gegeben. Bei einem TROBOLO® mit elektrischem Abluftsystem kann sogar darauf verzichtet werden, weil es die Aufgaben der Einstreu übernimmt.

Daraus resultiert, dass die Entleerung des Feststoffbehälters 10-mal seltener erforderlich ist, als bei Trockentoiletten ohne Trennsystem. Genaue Angaben zur Kapazität der verschiedenen TROBOLO® Trenntoiletten finden Sie auf der jeweiligen Produktseite unter dem Punkt „Kapazität“.

Wissenswertes_Entleerung_Behälter
Entleerung_Reinigung_Trenntoilette_innenleben2

Die Entsorgung der Toilettenabfälle

Grundsätzlich empfehlen wir zwei Möglichkeiten zur Entsorgung der Toilettenabfälle. Die erste Möglichkeit ist die dezentrale Verwertung der Toilettenabfälle auf dem eigenen Grundstück. Sind die Voraussetzungen hierfür nicht gegeben, besteht als zweite Möglichkeit, die Toilettenabfälle wie gebrauchte Windeln oder den Inhalt einer Katzentoilette über den Hausmüll und den Urin über ein WC, welches an die Kanalisation angeschlossen ist, zu entsorgen.

Sollen die Toilettenabfälle auf dem eigenen Grundstück verwertet werden, können Sie diese in einem Komposter entsorgen, wo diese in Kombination mit anderen Gartenabfällen zu nützlichem Hummus kompostiert werden. Dabei ist auf eine fachgerechte Kompostierung zu achten. Dazu sollte ein geschlossener Komposter verwendet werden, um die Bildung von Schwarzwasser durch eindringendes Regenwasser zu verhindern. Der Urin kann mit Wasser verdünnt als Bio-Dünger verwendet werden und im Garten ausgebracht werden. Durch die Rückführung der menschlichen Ausscheidungen werden unserer Natur wichtige Nährstoffe zurückgegeben und somit ein lebenswichtiger und ökologischer Kreislauf geschlossen.

Kontaktbild

Sie möchten alle wichtigen Informationen kompakt zusammengefasst?

Dann fordern Sie jetzt unverbindlich und kostenlos unser Infomaterial zu Ihrem Wunschprodukt an.



AußentoiletteInnentoilette